Sabine Brandau im Gespräch mit Studiosus Reiseleiterin Annette Lauterbach

Im Frühjahr 2020. In der Geschichte des Studienreiseveranstalters Studiosus erinnert sich niemand an vergleichbare Szenarien, ausgelöst durch ein unsichtbares Virus. Der Studienreiseveranstalter ist wie alle Unternehmen in der Touristik von der Corona Krise hart getroffen. Viele Reisen mussten extrem kurzfristig abgesagt werden. Alle Gäste, die noch mit dem Veranstalter auf Reisen waren als die Meldungen zur sofortigen Rückkehr eintrafen, sollten sicher zurück geholt werden. Die Mitarbeiter des grundsoliden mittelständischen Unternehmens konnten nicht anders, als Tag- und Nachtschichten einlegen, um allen plötzlichen Anforderungen gerecht zu werden.

Auch im Euro Lloyd Reisebüro liefen die Drähte heiß und aufgeregte Kunden warteten auf Rückruf.

Jetzt hat sich nach und nach die Situation wieder leicht entspannt und wir sind sehr gespannt, wie es denn im Herbst weiter geht mit Studienreisen, mit geführten Reisen und den aufgeschobenen Plänen für einen Urlaub im In- und Ausland.

Interview mit Annette Lauterbach, Reiseleiterin bei Studiosus

Wir haben dazu Annette Lauterbach, eine Reiseleiterin, die seit über 25 Jahren für Studiosus unterwegs ist, befragt, welche Pläne der Reiseveranstalter hat und wie es nun weitergehen kann.

Sabine Brandau aus dem Reisebüro Stuttgart ist unsere Gesprächspartnerin im Dialog mit Annette Lauterbach, die eine ausgewiesene Kennerin der Länder und Gebiete um Zypern, Frankreich ist – hier vor allem die Regionen Burgund und Provence – und Schnuppertage und Führungen in Stuttgart und Esslingen durchführt. Sie kann es kaum erwarten, bis es wieder möglich ist, diese Länder zu bereisen und führt noch dieses Jahr eine me&more Reise vom 31.10. bis 07.11.2020 nach Zypern. Sie sagt selbst: „Ich freue mich so sehr auf unsere Gäste, damit wir wieder gemeinsam Land, Leute, schöne Sehenswürdigkeiten und gutes Essen erleben können. Wer mehr wissen will, bekommt diese Informationen in den Euro Lloyd Reisebüros in Stuttgart, Ludwigsburg und Sindelfingen, dort sitzen die Spezialisten, die sich bestens mit dem Produkt Studiosus auskennen.“

Hier das gesamte Interview mit Annette Lauterbach und Sabine Brandau.

Sabine Brandau: Nach Öffnung der Grenzen ist Urlaub in Europa jetzt wieder möglich. Wann geht es bei Studiosus los mit dem Reisen?

Annette Lauterbach: Die erste Studiosus-Reise nach der Corona-Pause hat schon stattgefunden. Sie führte am 8. Juli nach Wien. Die nächsten Reisen starten noch im Juli Richtung Island, Baltikum, Polen, Portugal und Frankreich. Im August folgen dann Italien, Griechenland und viele weitere europäische Staaten.

Sabine Brandau: Wie fühlt sich das Reisen unter Corona-Bedingungen an?

Annette Lauterbach: Alle waren vor der Wien-Reise natürlich etwas nervös. Wie geht Reisen unter Corona-Regeln – mit Abstandhalten, Mund-Nasen-Bedeckung bei Museumsbesuchen etc.? Aber meine Reiseleiter-Kollegin, die die Reise geführt hat, hat mir erzählt, dass die Gäste recht zufrieden waren – und dass die momentane Situation auch Vorteile mit sich bringt: Zum Beispiel hatte die Gruppe den Stephansdom fast für sich allein, und auch im Leopoldmuseum konnte man sich in Ruhe die Bilder von Egon Schiele & Co. ansehen und sich der Wiener Moderne widmen. Ähnliches berichtete Unternehmensleitungsmitglied Peter Strub von seiner Reise nach Rom und an den Golf von Neapel Mitte Juni. Dort wollte er sich persönlich ein Bild von der Lage in Italien nach der Aufhebung des Lockdowns und der Öffnung der Grenzen machen. Sein Fazit: Fast normaler Betrieb in den Cafés und Restaurants, viel Platz vor Sehenswürdigkeiten und in den Museen – und sehr freundliches Servicepersonal in den Hotels und Gaststätten, das mehr Zeit hat als früher, um sich um den einzelnen Gast zu kümmern und sich auch sichtlich über Gäste freut. Man kann also sagen, dass Reisen in Europa jetzt wieder gut möglich ist und gerade für kulturinteressierte Gäste nun die ideale Zeit ist, sich Kunstwerke und Sehenswürdigkeiten anzusehen.

Sabine Brandau: Viele Kunden möchten dennoch im Moment nicht in der weiten Welt Urlaub machen, sondern lieber in Deutschland. Hat Studiosus da auch Angebote parat?

Annette Lauterbach: Ja. Mitte Juni hat Studiosus sieben Studienreisen nach Deutschland veröffentlicht – mit großem Erfolg. Einige Termine sind schon gesichert und es wurden bereits Zusatztermine aufgelegt. Besonders beliebt ist die Reise an die Ostseeküste und nach Rügen. Hier ist das Timing gut gewählt: Pünktlich zur Zwischenlandung der Kraniche auf ihrem Zug von Skandinavien nach Südeuropa sind die Gäste vor Ort, sehen sich das Naturschauspiel an, erkunden aber auch das UNESCO-geadeltes Hanseflair von Stralsund. Auch die Studienreisen an den Bodensee oder nach Dresden inklusive Sächsischer Schweiz werden gut nachgefragt.

Sabine Brandau: Und in der Ferne? Kann man da mit Studiosus ebenfalls bald wieder auf Studienreise gehen?

Annette Lauterbach: Das Auswärtige Amt warnt ja im Moment noch bis Ende August vor Reisen außerhalb der EU bzw. Schengen-Staaten. Studiosus geht aber davon aus, dass danach die Lage differenzierter betrachtet wird und ist zuversichtlich, dass noch in diesem Jahr wieder erste Fernreisen durchgeführt werden können. Vor allem für Vietnam, Japan und Kuba sieht Studiosus gute Chancen.

Sabine Brandau: Wie schützt Studiosus seine Gäste vor Corona-Infektionen?

Annette Lauterbach: Die Gesundheit seiner Gäste steht für Studiosus an erster Stelle – gerade in Zeiten von Corona. Studiosus hat ein ausführliches, für alle Reisen gültiges Hygienekonzept erarbeitet. Die Basis für die Sicherheitsmaßnahmen bilden die entsprechenden regionalen Gesetze und Vorschriften. In einigen Bereichen, vor allem für die Busfahrten, hat Studiosus jedoch weitergehende Hygienestandards definiert und für alle seine Reisen weltweit verpflichtend eingeführt. Außerdem schickt Studiosus jedem Kunden ausführliche länderspezifische Corona-Hinweise zu jeder Reise.

Sabine Brandau: Vielen Dank, liebe Annette Lauterbach für Deine ausführlichen Informationen und das interessante Gespräch. Ich bin selbst in meinen privaten Urlauben eine begeisterte Studiosus Fernreisende und daher schon neugierig, wann es denn wieder losgeht.

Zum guten Schluss

Annette Lauterbach: „Ich bin selbst immer begeistert von den Gruppen und den vielen netten Menschen, es ist wirklich so , als ob man mit Freunden unterwegs ist.“

Studiosus Schnuppertag in Esslingen geführt von Frau Annette Lauterbach:

Es ist uns eine große Freude, wieder einen Schnuppertag mit Studiosus für unsere Kunden anbieten zu dürfen. Erleben Sie Esslingen mit seinen schönen Ecken und Winkeln hautnah. Frau Lauterbach arbeitet mit Audiogeräten und einem Mikrophon, d.h. jeder Gast hat seinen Knopf im Ohr, so dass in der kleinen Gruppe von maximal 18 Teilnehmern wunderbar auf Abstand, aber trotzdem mit den wichtigen Informationen diese interessante Stadt erkundet werden kann. Im Restaurant zum Mittagessen wird ebenso für die Gruppe der erforderliche Platz analog der derzeitigen Abstandsregeln gesichert. Die Durchführung findet bei jedem Wetter statt – die Tour wird dem Wetter natürlich angepasst. Und mit passendem Schuhwerk für einen solchen Spaziergang, (Kopfsteinpflaster) steht einem spannenden, aufregenden Schnuppertag in Esslingen nichts im Wege.

Termin:12.09.2020, Treffpunkt 10Uhr
Teilnahmegebühr:€ 30,- pro Person inkl. Mittagessen (exklusive Getränke)
Anmeldeschluss:ist Mittwoch, der 26.08.2020

Ihre Anmeldung nehmen wir sehr gerne in unseren Reisebüros entgegeben. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

—————————————-

Euro Lloyd Reisebüro Stuttgart

Marktstr. 1-3
70173 Stuttgart
Tel.: (0711) 23 731 – 90
oder per Mail an: stuttgart(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Ludwigsburg

Heinkelstr. 1, im Breuningerland
71634 Ludwigsburg
Tel.: (07141) 22 146 – 0
oder per Mail an: ludwigsburg(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Sindelfingen

Tilsiter Str. 15, im Breuningerland
71065 Sindelfingen
Tel.: (07031) 79 353 – 0
oder per Mail an: sindelfingen(at)reisebuero-eurolloyd.de

Impressum, Datenschutz

Werbung weil Markennennung

Da bei den Blogartikeln naturgemäß auch Marken- und Hotelnamen genannt werden, muss dieser Zusatz angehängt werden, um keine Abmahnungen zu erhalten.

Wir versichern jedoch, alle Berichte entstehen aufgrund eigener Erfahrungen und Erlebnisse und sind die unabhängige Meinung der Autoren!

Euro Lloyd Reisebüros

So günstig wie Internet, persönlich und sicher.

Privacy Preference Center