Trotz Corona Jahr 2020 hatte ich die Chance, meinen Sommerurlaub im August im schönen Kroatien zu verbringen. Unser erster Stopp war mehr als beeindruckend. Es war DAS Highlight meiner Kroatien Reise:

Der Nationalpark “Plitvicer Seen“ oder „Der Schatz im Silbersee“

Wer die Winnetou Filme, insbesondere den “Schatz im Silbersee” kennt, der weiß auch schon von was ich spreche und hat auch schon einen Teil dieses Nationalparks gesehen, denn einige Szenen aus dem Film wurden hier gedreht. Der Nationalpark Plitvicer ist der flächenmäßig größte Nationalpark Kroatiens und zugleich auch der älteste Südosteuropas und befindet sich im hügeligen Karstgebiet Mittelkroatiens. Mit seiner außergewöhnlichen natürlichen Schönheit hat dieses Gebiet schon immer Naturfreunde begeistert und wurde schon am 8. April 1949 zum ersten Nationalpark Kroatiens erklärt. Die Plitvicer Seen wurden 1979 als eines der ersten Naturdenkmäler weltweit in das UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen.

Grund dafür sind die 16 kaskadenförmigen Seen, die durch ein Netz aus natürlichen Wasserstraßen (Höhlen und Grotten) und Wasserfällen miteinander verbunden sind. Durch die Höhenunterschiede im Park sind viele der Wasserfälle stufenartig angeordnet und leuchten durch die Mineralien im Wasser türkisblau. Aufgrund des geologischen Untergrunds ist das Seensystem in die Oberen und die Unteren Seen aufgeteilt. Die Seen enden in einem imposanten Wasserfall.

Als wäre das schon nicht genug „Wow-Momente“, beherbergt der Nationalpark auch noch den größten Wasserfall Kroatiens. Der Veliki Slap, oder auch große Wasserfall genannt, befindet sich an den unteren Seen und ist wohl der Ort, den die meisten Gäste des Nationalparks auf Ihren Wanderungen besuchen. Ganz klar, der Veliki Slap ist ohne Frage eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten an den Plitvicer Seen.

Alle Winnetou Fans werden jetzt wissen, von was ich spreche. Die Höhle Supljara. Diese Höhle zwischen den Seen „Jezero Gavanora“ und „Jezero Kaluderovac“ gehörte nämlich zu dem legendären Drehort des Filmes „Der Schatz im Silbersee“. Heute ist dort zwar kein Schatz mehr zu finden, jedoch sollten Sie, trotz des etwas anstrengenden Anstieg über die Steinstufen, ein Abstecher in die Höhle nicht verpassen

Das größte Highlight aber sind die Holzstege, die über die türkisblauen Seen und entlang der Wasserfälle führen! Ein wahres Paradies für jeden Naturliebhaber!

Touren durch den Nationalpark

Sie haben die Möglichkeit, den Nationalpark auf „eigene Faust“ zu erkunden oder eine von den zehn verschiedenen ausgewiesenen Besichtigungstouren durch den Nationalpark zu folgen. Diese Touren sind meist eine Mischung aus Wanderungen, Boots- und Panoramazugfahrten zu den schönsten Plätzen der Plitvicer Seen. Eine Elektro-Bootsfahrt über den Kozjak-See und eine Panoramazugfahrt sind im Eintrittspreis bereits enthalten.

Die Vielfältigkeit der Touren macht es für jeden Besucher möglich, die Plitvicer Seen auf seine eigene Art und Weise, zu erkunden. Rundgänge von einer Dauer zwischen 2-8 Stunden gibt es alles im Nationalpark.

Hier sehen Sie zwei Beispiel Touren:

Route A

Route B

Alle ausgeschilderten Touren durch den Nationalpark finden Sie hier

„Ich packe meinen Koffer und nehme mit …“ – Must haves für Ihren Besuch der Plitvicer Seen:

  • Packen Sie unbedingt festes Schuhwerk ein. Die Holzstege haben es teilweise in sich. Im Herbst und Winter können die Holzstege auch etwas rutschig sein
  • Für den Frühjahr- und Sommer Besuch darf ein Schutz gegen Mückenstiche nicht fehlen
  • Sonnenschutz ist immer gut!
  • Ein Rucksack mit etwas Proviant ist keine schlechte Idee für eine kleine Rast an den unzähligen Aussichtspunkten
  • Auf keinen Fall darf die Kamera fehlen!
  • Ist Ihr Besuch im Herbst oder Winter? Eine Regenjacke wäre hier bei schlechtem Wetter zum Vorteil

Sport- und Freizeitmöglichkeiten im und um den Nationalpark

Ihren Nationalpark können Sie auch noch mit weiteren Sport- und Freizeitmöglichkeiten verbinden.

Mieten Sie sich ein Fahrrad und erkunden Sie das ca. 60-80km lange Radwegnetz außerhalb des Nationalparks. Weitere Aktivitäten gibt es in der Nähe der Hotelanlagen. Spielen Sie ein Match auf dem Tennisplatz oder verbringen Sie den Abend an der Bowlingbahn. Im weiteren Umland können Sie Ihren Adrenalinpegal durch Wasserrafting oder Paragliding auf den Höchststand bringen.

Langweilig wird es bei Ihrem Besuch des Nationalparks nicht. Das verspreche ich Ihnen.

Ein Besuch im Nationalpark mit seinem Hund? Möglich! Allerdings ist auf dem ganzen Gebiet des Nationalparks Leinenpflicht. Nehmen Sie Rücksicht auf andere Besucher, sowie die Tiere und Natur des Parks.

Weitere wichtige Informationen finden Sie auf der Homepage des Nationalparks

Eine Übernachtung in dem Nationalpark? – Kein Problem!

In und in unmittelbarer Nähe des Nationalparks haben Sie mehrere Möglichkeiten für ein paar Tage zu verweilen. Neben den vier Hotels Jezero, Plitvice, Bellvue und Grabovac haben Sie Möglichkeiten in einem der Camping Plätze Borje oder Korana zu übernachten. Hier stehen neben Campingplätzen auch Bungalows zur Verfügung.

Neben Ihren eigenen „Futterpaketen“ können Sie auch in einen der vielen Restaurants einkehren. Die meisten Restaurants befinden Sie an den Ein- und Ausgängen der Touren, an den Bootsanlegern und Busstationen.

Also. Nehmen Sie sich bei einem Besuch des Nationalparks genügend Zeit und versuchen Sie so viel es geht von dem Park zu entdecken. Ich empfehle Ihnen zwischen 2-4 Tage. Folgen Sie den zahlreichen beschilderten Wanderrouten. Machen Sie eine Rast an einem der vielen Aussichtsplattformen und genießen Sie die Natur.

Aber halten Sie sich während des Besuchs unbedingt an die Regeln. Sammeln Sie keine „Souvenirs“ natürlicher Herkunft, füttern Sie keine Tiere, Baden Sie nicht in den Seen und werfen Sie Ihren hinterlassenen Müll in die Mülleimer. So kann auch der Gast nach Ihnen die Einzigartigkeit der Seen entdecken.

Mich hat der Nationalpark Plitvicer Seen mehr als begeistert. Ich hoffe, ich konnte auch Sie mit meiner Erinnerung von einem Zwischenstopp hier auf der Weiterreise ans Meer überzeugen!

Bei allen Fragen rund um den Nationalpark und Beratungswunsch zu einem Kroatien Urlaub stehe ich Ihnen jederzeit gern im Euro Lloyd Reisebüro in Ludwigsburg zur Verfügung.

Ihre Hannah Gaide

—————————————-

Euro Lloyd Reisebüro Stuttgart

Marktstr. 1-3
70173 Stuttgart
Tel.: (0711) 23 731 – 90
oder per Mail an: stuttgart(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Ludwigsburg

Heinkelstr. 1, im Breuningerland
71634 Ludwigsburg
Tel.: (07141) 22 146 – 0
oder per Mail an: ludwigsburg(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Sindelfingen

Tilsiter Str. 15, im Breuningerland
71065 Sindelfingen
Tel.: (07031) 79 353 – 0
oder per Mail an: sindelfingen(at)reisebuero-eurolloyd.de

Werbung weil Markennennung

Da bei den Blogartikeln naturgemäß auch Marken- und Hotelnamen genannt werden, muss dieser Zusatz angehängt werden, um keine Abmahnungen zu erhalten.

Wir versichern jedoch, alle Berichte entstehen aufgrund eigener Erfahrungen und Erlebnisse und sind die unabhängige Meinung der Autoren!

Impressum, Datenschutz


Privacy Preference Center