Tiefschnee, Fjorde, Skier und ein Abschleppseil. Meine Skitour in Norwegen endet im ungeplanten Nirgendwo.

Ich auf Ski
Ich auf Ski

Festhalten, Skier an und los geht’s. Der Jeep fährt mit Karacho über Norwegens verschneite Straßen und ich hänge am Seil hinten dran. So etwas habe ich noch nie erlebt! Nun bloß nicht loslassen, denn sonst bleibe ich zurück in der eisigen Einsamkeit bei Tromsö.

Tour an dem Seil
Tour an dem Seil

Die ersten Meter lasse ich mich noch etwas verkrampft ziehen, aber dann fasse ich Mut und genieße die Natur. Schneebedeckte Fjorde ziehen an mir vorbei und auf der anderen Seite der Bucht entdecke ich eine Ansammlung kleiner norwegischer roter Häuschen.

Norwegen
Norwegen

Ganz in der Ferne kann ich auch schon meinen derzeitigen Heimatort Koppangen entdecken. Die letzte Kurve am Seil und dann bin ich auch schon an meinem Häuschen am Fjord angekommen. Diese Skitour endet komplett anders, wie sie heute Morgen begonnen hatte. Aber das ist eine lange Geschichte:

Am frühen Morgen starte ich mit meinem gecharterten Boot und gepackten Skiern zur Skitour. Die ersten Stunden verlaufen auch ganz nach Plan. Felle an die Skier, Rucksack auf und es geht los im meditativen, gleichmäßigen Schritt in Richtung Gipfel. Aber da das Wetter in jedem Fjord anders ist, versperrt mir eine dicke Wolkenwand die Tiefschneeabfahrt zum geplanten Treffpunkt.

Norwegen
Norwegen

Da aber alle Abfahrten zurück ins Tal führen, lass ich es drauf ankommen und komme im Nirgendwo an. Keine Menschenseele, nichts! Nur Schnee, eine Straße und endlich in der Ferne ein Auto. Winkend laufe ich dem Auto entgegen. Ein grinsender Norweger steigt aus, packt sein Abschleppseil aus und freut sich vermutlich tierisch, mal wieder einen verfahrenen Skitourengeher hinter sich herzuziehen.

Am Abend ist meine ungeplante Heimreise das Thema beim Abendessen. Ich bin mal gespannt, was ich morgen so erleben darf. Denn eins ist mir jetzt schon klar, in Norwegen ist kein Tag wie der Tag zuvor.

Lust auf das gleiche Abenteuer? Mit der Alpin-Schule Innsbruck können auch Sie die Fjorde hinunter wedeln. Und sollten Sie Norwegen einmal vom Wasser erleben wollen, haben wir sicherlich auch das passende für Sie.

Ihre Sonja Kammholz

—————————————-

Euro Lloyd Reisebüro Stuttgart

Marktstr. 1-3
70173 Stuttgart
Tel.: (0711) 23 731 – 90
oder per Mail an: stuttgart(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Ludwigsburg

Heinkelstr. 1, im Breuningerland
71634 Ludwigsburg
Tel.: (07141) 22 146 – 0
oder per Mail an: ludwigsburg(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Sindelfingen

Tilsiter Str. 15, im Breuningerland
71065 Sindelfingen
Tel.: (07031) 79 353 – 0
oder per Mail an: sindelfingen(at)reisebuero-eurolloyd.de

Impressum, Datenschutz

Werbung weil Markennennung

Da bei den Blogartikeln naturgemäß auch Marken- und Hotelnamen genannt werden, muss dieser Zusatz angehängt werden, um keine Abmahnungen zu erhalten.

Wir versichern jedoch, alle Berichte entstehen aufgrund eigener Erfahrungen und Erlebnisse und sind die unabhängige Meinung der Autoren!

Euro Lloyd Reisebüros

So günstig wie Internet, persönlich und sicher.