Die amerikanische Reederei Regent Seven Seas Cruises verspricht ihren Gästen nicht mehr und nicht weniger als ein umfassendes All-Inclusive Luxuserlebnis auf ihren Schiffen und Kreuzfahrten.  Ein hoher Anspruch! Zusammen mit meiner Kollegin Anja Dörfler hatte ich die Gelegenheit von Funchal/Madeira bis nach Barcelona/Spanien auf der Regent Seven Seas Voyager zu Gast zu sein und dieses Versprechen für Sie zu testen.

Funchal, Madeira

Mit Condor ging es direkt von Frankfurt nach Funchal auf die Atlantikinsel Madeira. Madeira, auch die Blumeninsel genannt, ist die Heimat des Fussballstars Cristiano Ronaldo und ganzjährig ein Urlaubsparadies für alle Naturfreunde, hatte es bisher noch nicht in meinen Fokus geschafft.

Völlig zu Unrecht wie ich festgestellt habe.

Gerne habe ich für Sie meine Top 3 Highlights der Insel zusammengestellt:

Belmonds Reid Palace

Pool Terrace
Pool Terrace

Nur ca. 15 Gehminuten ausserhalb vom Zentrum liegt das erste Haus am Platz, das Belmond Reids Palace. Ende des 18. Jahrhunderts eröffnet, haben hier bereits viele prominente Gäste, darunter Winston Churchill, das wohltuende Inselklima und die einzigartige Aussicht genossen. Das Reids Palace besitzt einen 40.000 m² großen subtropischen Garten, zarte Blumendüfte steigen in die Nase und das beruhigende Summen der Bienen klingt in den Ohren. Wer Ausschau hält, findet viele aussergewöhnliche Pflanzenarten aus aller Welt.

Gaumenkitzel verspricht das „Williams“,  das hauseigene Michelin Sterne -Restaurant. Dort zu sitzen, den unvergleichlichen atemberaubenden Panoramablick zu genießen, ist ein Moment, den man nie mehr vergessen kann. Weitere kulinarische Genüsse bietet das Hotel beim wöchentlichen Champagner Buffet mit Live Musik im Main Dining Room als auch bei der traditionellen Tea Time.

Schwimmen und Planschen ist in den beiden beheizten Pools und bei guter Witterung natürlich auch im Meer das ganze Jahr möglich. Die kleinen verwinkelten Badeplattformen bieten zusätzlich auch etwas Privatsphäre.

Mein Lieblingsplatz ist die Terrasse der Hotel Lobby. Von hier hat man einen weiten Blick über den Garten, das Meer und den Hafen!

Rua de Santa Maria

Rua de Santa Maria
Rua de Santa Maria

Die Altstadt Funchals wirkte einst etwas verfallen und verlassen. Damit ist es seit 2011 vorbei. Rund um die Kopfsteinpflastergassen der Rua de Santa Maria verwandeln Künstler die Altstadt in ein Kunstprojekt. Auf alten Haustüren mit abblätternder Farbe entstanden bis jetzt rund 200 Street-Art-Kunstwerke. Neben Malerei sind auch Fotokunst, Skulpturen und Installationen entstanden. Zusätzlich sind in diesem Viertel auch viele Restaurants und Cafès zu finden, so dass ein Spaziergang sich mehrfach lohnt!

Mein Tipp: Restaurant „O Piano“ Tagesgericht (3-Gänge) für 10 Euro zzgl. Getränke. Sehr lecker und direkt gegenüber der „Beating Art Gallery“ und einer der schönsten Türen in der Rua de Santa Maria.

Teleferico do Funchal

weit über den Dächern der Stadt schweben die Gondeln der Seilbahn bergaufwärts bis nach Monte. Im Rücken der atemberaubende Blick aufs Meer, vorne die grünen Gärten und Bananenplantagen der Einheimischen, oben die wabernden Nebelschwaden über Monte. Mystisch und zauberhaft zugleich lohnt sich diese 15 Minütige Auffahrt allein der Aussicht wegen. Buchbar ist entweder nur die Auffahrt oder auch gleich ein Rückfahrt Ticket. Von Monte gibt es alternativ, von Montag bis Samstag, die Möglichkeit per Korbschlitten, den „Carros de Cesto“ einen Teil der Strecke ins Tal zu bewältigen. Ein rasantes Erlebnis! Geschichtlich interessant ist auch ein Besuch der Kirche  „Nossa Senhora do Monte“, nur wenige Meter von der Seilbahnstation entfernt. Hier ist auch Österreichs letzter Kaiser Karl I. im Seitenschiff bestattet. Fast direkt neben der Kirche liegt auch die Quinta do Monte, der ehemalige Herrensitz und letzte Wohnsitz des Kaisers.  Gartenliebhaber werden beim Besuch des Monte Palace Tropical Garden oder des Botanische Garten glücklich.

Regent Seven Seas Voyager

Luxus auf hoher See

Gleich bei Anfahrt auf den Hafen von Funchal erschliesst sich schon der erste Unterschied zu anderen im Hafen liegenden Kreuzfahrtschiffen. Mit maximal 700 Gästen an Bord und einer Länge von 204 Metern und einer Tonnage von 42.363 Tonnen zählt die Seven Seas Voyager zu den kleinen und feinen Schiffen.

Nach der charmanten Begrüssung durch den Chef Concierge haben wir ruck zuck eingecheckt und bewundern unsere geräumige Deluxe Veranda Suite auf Deck 8. Unsere Kabinen Stewardess „Edel“ ist auch gleich parat um sich persönlich bei uns vorzustellen und uns alle Annehmlichkeiten unserer Suite zu zeigen. Sehr schöne, klassisch/moderne Suiten, alle Kategorien mit Balkon, begehbarem Kleiderschrank, Dusche und Badewanne im Bad. Auf den Balkonen bequeme Rattanmöbel mit dicken Polstern und Rücken verstellbarer Lehne. Komfortabel!

Seven Seas Suite
Seven Seas Suite

Der TV bietet nicht nur Informationen über die Schiffsroute, Livecam und die üblichen Sender, nein auch eine Auswahl von Filmen und Serien (von brandaktuell bis Klassiker) stehen kostenfrei zur Verfügung. Super! Einzige Einschränkung: Alle Kanäle und Film- und Serienauswahl auf Englisch.

Schnell haben wir auch unser kostenfreies WIFI (ein kostenfreier Zugang pro Suite, ab Kategorie Concierge Suite und höher bis zu 4 kostenfreie Zugänge pro Suite) eingerichtet und freuen uns schon unsere Lieben zu Hause auch an Seetagen an unseren Erlebnissen teilhaben zu lassen.

Da unsere Stewardess ein Vollprofi ist frägt Sie uns auch gleich nach unseren Getränkevorlieben um die Minibar entsprechend zu bestücken und teilt uns mit zu welchen Zeiten Sie täglich persönlich für uns da ist und welchen Kollegen wir während Ihrer Pausenzeiten erreichen.

Nachdem unsere Kleidung im begehbaren Kleiderschrank ausreichend Platz gefunden hat und die Koffer auch perfekt unter den Betten verstaut sind, zieht es uns natürlich auf Erkundungstour durch das Schiff.

Helle, moderne öffentliche Bereiche mit vielen kleinen Rückzugsorten entdecken wir. Wie z. B. der Aussenbereich der Horizon Lounge am Heck des Schiffes. Üppige Rattan Sofas mit geschmackvollen Korallen Kissen und uneingeschränktem Blick aufs Meer laden hier ein sich in der Sonne zu fläzen oder einfach einen Drink zu nehmen. Die Bibliothek! Lesefans aufgepasst! Vom Roman bis zum Sachbuch findet man hier fast alles und das auch noch in diversen Sprachen. Auch in Deutsch ist die Auswahl überraschend vielseitig! Toll! Uns begeistert hat auch das grosszügige, in Teakholz gehaltene, Pooldeck mit 2 Whirlpools und einem grossen beheizten Pool der absolut zum Schwimmen einlädt. Übrigens eines der grössten auf See! Auch hier wieder bequeme Liegen mit dicken Auflagen. Natürlich sind die Pool Boys gleich zur Stelle um die Liege in Sonnenposition zu bringen oder eine Erfrischung zu Servieren.

Swimmingpool und Whirlpools
Swimmingpool und Whirlpools

Kulinarik auf der Regent Seven Seas Cruises

Auch das Gastronomische Angebot hat uns nicht enttäuscht. Im „La Veranda“ und „Pool Grill“ bedient man sich am gut sortierten Buffet mit regionalen und Grill-Spezialitäten oder lässt sich an einer der Live-Cooking Stationen die Tagesspezialität ganz frisch zubereiten. Wer lieber á la Carte speist lässt sich im „Compass Rose“ zum Frühstück, Mittagessen oder Abendessen nieder. In den Spezialitäten Restaurants „Prime 7“ (Steakhouse-Küche) und „Chartreuse“ (französische Küche mit dem gewissen Etwas) sollte man unbedingt vorab online reservieren. Auch auf besondere Ansprüche wie Allergien, Diäten etc. wird nicht nur Rücksicht genommen, es werden dafür eigens Köche abgestellt um sicherzugehen, dass die Speisen einwandfrei sind. Für Weinliebhaber stehen in jedem Restaurants mehrere Sommeliers bereits um passende Weine zu den gewählten Gerichten zu empfehlen.

Für den süssen Gaumen findet sich im „Coffee Connection“ neben Kaffeespezialitäten auch  Plundergebäck und Kuchen mehrfach täglich frisch aus der hauseigenen Bäckerei. Ebenso bei der täglich um 16 Uhr in der Horizon Lounge statt findenen Tea Time mit wechselnden Themen (British, Vienna Teatime…) und entsprechend passendem Gebäck, bleibt kein Wunsch offen.

Coffee Connection

Besonders ins Auge gestochen sind uns bei unseren „Gaumenerlebnissen“ auch die exklusiven Platzteller und Gläser in den Spezialitäten Restaurants und im Compass Rose, z.B. von Versace. Kleine, feine Details die das Luxusgefühl an Bord unterstreichen.

Chartreuse Gedeck
Chartreuse Gedeck

Wellness und Fitness

Auf Deck 6 führt einen der Blütenzarte Duft direkt in das Canyon Ranch SPA mit Beauty Salon, Fitnessstudio und Kurssaal. Die kostenfreien Fitnessskurse sind sowohl im Tagesprogramm ausgeschrieben (ab einer gewissen Gästeanzahl auch in deutscher Sprache erhältlich) als auch an der SPA-Rezeption als Wochenplan erhältlich. Fitnesstrainer „Juan“ heizt seinen Gästen ordentlich ein und bietet Kurse auf höchstem Niveau. Ein personal Training ist gegen Aufpreis auch buchbar.  Wer lieber für sich an den modernen Technogym Geräten trainiert, der findet einen gut ausgestatteten Fitnessraum vor. Frischluft Fanatikern steht auf Deck 12 die Joggingbahn zur Verfügung. 7 Runden entsprechen 1,6 Km oder einer Meile, wie der Amerikaner sagt.

Unterhaltung

Auch für Unterhaltung ist an Bord gesorgt. Abwechslungsreiche Shows und Live-Musik diverser Chambres bieten für jeden etwas. Unser Highlight:  Die Show „Krew Kapers“. Einmal pro Kreuzfahrt. Hier präsentiert sich die Crew und deren Herkunftsländer. Traditionelle Tänze, Gesänge oder auch ganz modern interpretierte Acts wie Hip Hop und Co. – Kurzweilig, unterhaltsam und man lernt die Crew besser kennen und lieben!

Ausflüge

Ein enormer Plus Punkt einer Regent Kreuzfahrt sind die im Reisepreis bereits enthaltenen Landausflüge. Pro Hafen gibt es eine unvergleichliche Auswahl an kostenfreien Touren. Sowohl kurze Touren (ab 3 Stunden) bis Tagestouren (8 Std. und mehr) ist alles im Programm. Es können pro Tag auch mehrere Ausflüge gebucht werden. Für aktive Gäste werden z.B.: auch Radtouren angeboten.

Ganz neu sind die Touren „Through the Eyes of a local“. Zu Fuss geht es durch die Städte über die belebten Märkte wo natürlich lokale Spezialitäten verköstigt werden und durch die Altstadt vorbei an den historischen Denkstätten und Sehenswürdigkeiten in die eher unbekannten aber zauberhaften Ecken, wo sich hauptsächlich die Einheimischen gerne tummeln.  Schnell kommt man mit der Bevölkerung ins Gespräch und der Guide berichtet auch von aktuellen Themen und Politik die die Einwohner gerade bewegt.

Für Gäste die gerne unter sich unterwegs sind ohne Guide, gibt es die Transfers zu den Highlights der Destination „on your own“ oder gegen Aufpreis auch als private Tour mit Guide.

Unser Tipp: Landausflüge können Sie online bereits ab ca. 180 -240 Tage im Voraus reservieren. So sichern Sie sich die begehrtesten Landtouren frühzeitig.

Dresscode

Immer wieder ein Gegenargument für eine Kreuzfahrt ist für viele unserer Kunden die Kleiderordnung. Regent Seven Seas bietet seinen Gästen auf allen Schiffen eine ganz entspannte Lösung: „Smart/elegant casual“. Was soviel bedeutet, Smoking und langes Abendkleid können getrost zu Hause bleiben. Ebenso ist auch Krawatte und Jacket für die Herren keine Pflicht. Ein Schicker Pullover oder Hemd ist absolut ausreichend. Für die Damenwelt bietet Rock/Kleid/Anzug oder Stoffhose mit schickem Oberteil genügend Optionen für den Abend. Tagsüber geht es sportlich und ganz leger zu. Formelle oder halb-formelle Kleidung ist lediglich bei Kreuzfahrten ab 16 Nächten an 2 Abenden optional. Wer das nicht möchte nutzt den Kabinenservice oder speist ganz unkompliziert z.B. im Pool Grill.

Platzangebot

Insbesondere an den Seetagen machen sich die Regent Seven Seas Vorteile bemerkbar. Platzangebot! Kein Gedränge! Nirgends und zu keiner Zeit. Es gibt immer freie Sitzmöglichkeiten in den Bars, den nicht reservierungspflichtigen Restaurants, am Pool und auch sonst überall in den öffentlichen Bereichen. Sehr angenehm und ein weiterer Punkt auf der Liste der Annehmlichkeiten welche das Luxusgefühl unterstreichen!

Goodbye Regent Seven Seas Cruises

Auch wenn es irgendwann Goodbye heisst und Sie am letzten Abend der Reise Ihre Abrechnung an Ihrer Suitentür vorfinden, gibt es keine bösen Überraschungen.  Inklusivleistungen! Wenn Sie nicht das SPA in Anspruch genommen haben, eine Privattour gebucht hatten oder Kleidung haben reinigen lassen, gibt es keinerlei Nebenkosten. Bedeutet Reisepreis = Endpreis, denn sogar die Trinkgelder sind bereits enthalten! Somit lässt sich das Urlaubsbudget ganz genau planen und einhalten.

Unser Fazit:  Die Seven Seas Voyager und Regent Seven Seas Cruises ist eine echte Alternative für  Paare oder Alleinreisende die Wert auf ein kleines, luxuriöses Schiff und eine entspannte, erholsame Atmosphäre an Bord ebenso schätzen wie eine qualitative Auswahl an exquisiten Speisen und Getränken, ein internationales Publikum und innovative Reiserouten.

Wenn Sie jetzt ganz und gar auf Kreuzfahrten eingestellt sind, würden wir uns sehr über Ihre Reiseanfrage freuen. Wann kommen Sie vorbei? Wir beraten Sie gerne!

Ihre Caterina Herold und Anja Dörfler

Regent Seven Seas Voyager

Hier finden Sie außerdem einige Reisevorschläge auf unserer Webseite zu Madeira, den Azoren und Portugal. Viel Spaß beim Suchen und Finden.

Euro Lloyd Reisebüro Stuttgart

Marktstr. 1-3
70173 Stuttgart
Tel.: (0711) 23 731 – 90
oder per Mail an: stuttgart(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Ludwigsburg

Heinkelstr. 1, im Breuningerland
71634 Ludwigsburg
Tel.: (07141) 22 146 – 0
oder per Mail an: ludwigsburg(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Sindelfingen

Tilsiter Str. 15, im Breuningerland
71065 Sindelfingen
Tel.: (07031) 79 353 – 0
oder per Mail an: sindelfingen(at)reisebuero-eurolloyd.de

Werbung weil Markennennung

Da bei den Blogartikeln naturgemäß auch Marken- und Hotelnamen genannt werden, muss dieser Zusatz angehängt werden, um keine Abmahnungen zu erhalten.

Wir versichern jedoch, alle Berichte entstehen aufgrund eigener Erfahrungen und Erlebnisse und sind die unabhängige Meinung der Autoren!

Impressum, Datenschutz


Euro Lloyd Reisebüros

So günstig wie Internet, persönlich und sicher.

8 Kommentare

  1. Mein Tipp : Silvester auf Madeira spektakulärer kann man das neue Jahr nicht begrüßen. Am besten ist das Feuerwerk im Hafen Funchals oder von der Terrasse des Reids Hotels aus zu bestaunen.

  2. Tolle Informationen über das kleine , feine Schiff mit dem fantastischen Preis-Leistungsverhältnis. Bekommt man richtig Lust darauf.

  3. Eine Kreuzfahrt mit den Regent Seven Seas Schiffen bedeutet „Verwöhnen lassen“ auf höchstem Niveau.
    Ein sehr ausführlicher Bericht mit authentischen Fotos.
    Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.