Wir, vier Azubis der Euro Lloyd Breuninger Reisebüros waren vom 08. – 11.03.2009 für Sie auf Mallorca unterwegs und berichten Ihnen nun von unseren Eindrücken auf der Baleareninsel.

Tag 1: Nach der Landung unserer Condor Maschine ging es als Erstes mit unserem Mietwagen nach Norden zum Cap Formentor. Ein wirklich sehr lohnenswertes Ausflugsziel mit atemberaubender Landschaft. Allerdings sollte man in der Hochsaison darauf achten, nicht unbedingt vormittags die kurvenreiche Strecke zu fahren, da hier doch sehr viele Reisebusse unterwegs sind. Einen Stopp auf dem Weg zum Cap sollte man auf jeden Falll auch an einer der kleinen Buchten einlegen.

Cap Formentor

Dannach ging es für uns zur ersten Hotelbesichtigung an diesem Tag, das Hotel Son Brull, 5* am Rande von Pollenca. Das Designer Hotel besticht durch seine Symbiose aus minimalistischem Design und der Fassade eines Klosters aus dem 18. Jahrhundert- Eine perfekte Kombination von jahrhundertealtem Mauerwerk und modernem Dekor. Das hoteleigene Restaurant bietet gehobene mallorquinische Küche. Definitiv ein Geheimtipp unter den Landhotels auf der Insel! Ebenfalls Sehenswert ist die Altstadt von Pollenca, hier haben wir unsere Mittagspause verbracht, ganz typisch auf dem alten Marktplatz mit Tapas und einer Flamenco Tanzgruppe mit Live Band! (Sonntag vormittags findet hier ein traditioneller Markt statt). Dannach ging unser Programm weiter zur Bucht von Alcudia, hier haben wir uns das Grupotel Parc Natural & Spa, 5* angeschaut.

Grupotel Parc Natural & Spa
Grupotel Parc Natural & Spa

Das Hotel besteht aus drei Gebäuden mit je 3 Etagen und besticht durch seine traumhafte Lage direkt am langen Sandstrand. Das Besondere ist, dass ein kleiner Fluss den Strandabschnitt vom restlichen Strand trennt und die Hotelgäste somit unter sich bleiben. Gegenüber des Hotels liegt die „Albufera“, ein Naturschutzgebiet mit Wanderwegen, ideal für Naturfreunde und Tierbeobachter. Das Hotel verfügt über einen großzügigen und neu rennovierten Wellnessbereich und besticht durch exzellenten Service und komfortable Zimmeraustattung.

Entlang der Westküste führte unser Weg weiter nach Can Picafort, wo wir uns die beiden Grupotels Gran Vista & Spa,4* und das Grupotel Aldea Gran Vista & Spa,4* anschauten. Die beiden Hotels bilden zusammen ein beliebtes Ferienresort, mit attraktiv gestalteter Gartenanlage, über die Hauptstraße sind Zentrum und Strand nur einige Gehminuten entfernt. Das Aldea Gran Vista ist mit seine, Appartementkonzept ideal für Familien mit Kindern und beide Hotels sind perfekt für Fahrradfahrer, da sich hier ein Radsportzentrum im Hotel befindet.

Tag 2: Von Cala Millor aus ging es entlang der Ostküste mit ihren zahlreichen kleinen Buchten wie Cala D´Or, Cala Serena etc. nach Palma. In Cala Serena haben wir einen kleinen Zwischenstopp am ROBINSON Club Cala Serena eingelegt. Diesen konnten wir leider nicht von innen besichtigen, da er zu dieser Zeit für eine Veranstaltung einer Autofirma gebucht war. Dennoch konnten wir durch den Zaun einen Blick auf die, schön in die Landschaft eingebettete Anlage werfen und die kleinen Strandbuchten rund um den Club erkunden.

Strandbucht von Cala Serena
Strandbucht von Cala Serena

Von Cala Serena aus ging es dann nach Palma. Einmal durch Palma hindurch (was sich mit keinerlei Ortskenntnissen und einem Mietwagen als nicht ganz so einfach herausstellte) ging es weiter zu unserer nächsten Hotelbesichtigung in das Arabella Sheraton Resort Son Vida. Dieses 5* Hotel liegt im Villenviertel Son Vida und ist unser Hoteltipp für alle die direkt vom Frühstückstisch aufstehen wollen und mitten auf dem Golfplatz stehen möchten. Das Hotel liegt mitten im eigenen 18-Loch Platz und 2 weitere Golfplätze sind in wenigen Minuten zu erreichen.

Arabella Sheraton Resort Son Vida
Arabella Sheraton Resort Son Vida

Das zweite Highlight Son Vidas ist das Castillo Son Vida, in diesem, nur wenige Minuten vom Arabella Sheraton entfernte 5* Hotel fühlt man sich in eine andere Zeit zurück versetzt. Von fast allen Zimmern und von der großen Terrasse aus hat man einen wunderbaren Blick über Palma.

Unser Hoteltipp für alle die Luxusurlaub vom feinsten genießen wollen, das St. Regis Mardavall Hotel, 6*.

St. Regis Mardavall Hotel
St. Regis Mardavall Hotel

Diese Hotelanlage liegt ca. 10 Minuten außerhalb Palmas direkt am Meer. Ein großer Wellnessbereich, ein schöner Außenpool, sehr hell und modern eingerichtete Zimmer und excellenter Service machen einen Urlaub in diesem Hotel unvergesslich. Alle drei Hotels gehören der Arabella Sheraton Kette an und sie können, wenn Sie in einem der Hotels gebucht haben, alle Annehmlichkeiten der anderen beiden Hotels in Anspruch nehmen (Restaurant, Spa, etc.) .Als letzter Programmpunkt an diesem Tag haben wir uns das Hotel RIU Palace Bonanza Playa, 4,5* in Illetas angeschaut. Dieses Hotel befindet sich oberhalb der Steilküste und wurde direkt in die Felsen gebaut. Der Badestrand von Illetas ist ca. 800m entfernt. Von jedem Zimmer des Hotels aus, hat man einen wunderschönen Blick aufs Meer. Zusätzlich verfügt das Hotel über einen neu gestalteten Wellness Bereich, indem man sich verwöhnen lassen kann. Ideal für Familien und Paare!

Unsere nächste beiden Nächte haben wir im RIU Bravo an der Playa de Palma verbracht. Ein schönes 4* Hotel in zweiter Reihe zum Strand.

Tag 3: Dieser Tag stand bei uns ganz unter dem Motto Palma entdecken und Shoppen. Nach dem Frühstück ging es in die Altstadt Palmas. Wir haben die Kathedrale La Seu besichtigt und sind durch die engen Gassen der Altstadt gebummelt. Am Nachmittag ging die Fahrt auf der Autobahn in Richtung Alcudia bis Santa Maria, unser Tipp für alle Einkaufslustigen, hier befindet sich ein Outletcenter mit allen bekannten Marken wie Mango, Nike etc.

Kathedrale La Seu
Kathedrale La Seu

Tag 4: Heute hieß es bereits wieder Abschied nehmen von Mallorca, aber wir kommen bestimmt bald wieder …

Bei Fragen und Wünschen zu Mallorca können Sie sich gerne an uns wenden. Ihre Jana Schwarz, Luka Bunz, Sarah Schmid und Hannah Merker.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.